Header Image - G - IT - NEWS

Sysvol und Netlogon werden nicht erstellt

Solltet Ihr einmal auf das oben genannte Problem stoßen wenn Ihr einen Server 2012 R2 installiert / zum DC hochstuft gibt es einen simplen kniff:

Geht in die Registry unter folgendem Pfad „HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Netlogon\Parameters“.
Dort gibt es einen Wert „SysvolReady“, dieser wird in eurem Fall vermutlich auf „0“ stehen. Setzt hier anstelle eine „1“ ein.

Anschließend: net stop netlogon && net start netlogon

 

Anschließend könnt Ihr erneut prüfen und im Idealfall sollte es so aussehen wie hier:

Sysvol

Hier kann es einen Moment dauern bis alles übertragen ist. Nicht die Geduld verlieren.

Pokemon GO, das naechste Level: father.io

Pokemon GO, das naechste Level: father.io

Moin Moin zusammen,

es wird mal wieder Zeit für ein paar Neuigkeiten. Pokemon GO ist in aller Munde, stündlich brausen mehr und mehr Spieler an den Treffpunkten für Pokemon GO vorbei.
Was ich super interessant an diesem Spiel finde, man lernt Leute kennen die man anders wahrscheinlich niemals angesprochen hätte. Man hat direkt ein Thema
worüber man sich unterhalten kann. Sehr interessant finde ich auch das es komplett durch jede Altersschicht geht. Ob nun 10 Jährige oder 40 Jährige, alle hab ich Sie schon
Pokemon GO spielen sehen.

Die kleinen Taschenmonster haben es also mal wieder geschafft ordentlich für Spass zu sorgen. Was mir aber nicht gefällt ist das System. Momentan kommt es mir so vor als
sammelt man einfach wie blöd Pokemon, ähnlich wie Briefmarken einfach um Sie zu haben. Mal abgesehen von den Arenen aber irgendwie fehlt mir ein wenig das Tauschen, das interagieren mit anderen Spielern. Da könnte noch etwas nachgebessert werden. Aber wir sind ja gerade noch am Anfang.

 

Father.io

Über dieses neue „Spiel“ bin ich vorhin gestoßen.

Link zur Indiegogo Seite von father.io

Auf Indiegogo, einer Crowdfunding Plattform, hat das Spiel richtig abgesahnt und meiner Meinung nach auch zurecht. Ich habe den Trailer gesehen und war direkt geflasht.
Lasertag für unterwegs, abgefahren. Ich glaube hier ist ein riesen Potential, aber schaut euch doch selbst einmal den Trailer an und sagt mir was Ihr davon haltet:

 

They see me rollin, They hatin

by Andreas 0 Comments

eurotrucksimulator2cove

Euro Truck Simulator 2 heute fuer 5,99 EUR im Steam Summer Sale. Fuer das Geld kann man sich das
wohl geben. 🙂

Nach den Bewertungen zu Urteilen muss sich das Spiel definitiv lohnen. Ich werde es mal antesten,
vielleicht gibt es dann in Zukunft ein kleines Review wenn es bockt!

Rocket League – 11,99 EUR

by Andreas 0 Comments

rocket-league-screenshot-010-ps4-us-7jul15

Wer es noch nicht hat, spaetestens jetzt hat sollte man es sich zulegen. Vor allem mit ein paar Freunden macht das Game richtig laune!

Aktuell gibt es das Game einzeln für 11,99 EUR oder im Viererpack für 32,99 EUR. Das ganze wie immer die vorherigen auch im Steam Summer Sale 2016!

#ADN – Sonderschicht am Schacht – Fazit

ak-trainingslager-ws

 

Fuer diejenigen unter euch die eine Kurzfassung haben wollen: es war sehr interessant und ich kann es nur jedem empfehlen der die Moeglichkeit hat.

Nun zu den einzelnen Themen.

 

Microsoft Azure:

  • Interessante Punkt als Backup Lösung oder Dienste die nicht jederzeit laufen müssen
  • es gibt eine Veeam Integration sodass Backups automatisch in die Cloud geladen werden können
  • Dienste werden nur bezahlt wenn diese auch aktiv sind (außer der Speicher, der wird kontinuierlich berechnet)

Im Großen und ganzen war dieser Part leider sehr Vertriebs orientiert. Aber was hier zum Vorschein kam: Powershell
Die Powershell ist das wichtigste Werkzeug im Umgang mit Microsoft Azure. 

Derzeit gibt es 2 Webinterface (alt und neu) womit sich jeweils ein Teil administrieren lässt. Aber eben auch nicht zu 100%.
Hier lassen sich einzelne Anwendungen einfach per klick hinzufügen.

Ich glaube das Microsoft Azure noch viel größer wird und uns in Zukunft noch mehr beschäftigen wird.
Das sieht man auch etwas an der neuen Lizenzierung vom Server 2016. Sobald größere Umgebungen gebaut werden (mehr Cores pro Socket)
wirds teurer. Zudem hat Microsoft generell den Preis etwas angezogen. Kann man jetzt spekulieren ob es wirklich an steigenden kosten
liegt oder ob die einen nicht doch in die Cloud drängen möchten.

 

Citrix AppDisk und AppDNA:

Wie ich finde richtig interessante Geschichte. Im Prinzip baut man seine Server nach Schichten (AppDisks) auf. Beispiel:

Schicht 1: Server Betriebssystem (z.B. 2012 R2)
Schicht 2: Office Paket
Schicht 3: Branchensoftware

Dank dem Modell bin ich in der Lage einzelne Schichten (AppDisks) upzudaten oder zu verändern ohne den Rest anzufassen.
Ich kann also z.B. das Betriebssystem upgraden und habe direkt meine beiden anderen Schichten wieder zur Verfügung (sofern kompatibel).

Für die Kompatibilität gibt es dann AppDNA. Dies prüft auf Probleme. Läuft eine App nicht in dem Betriebssystem? Hat eine App Probleme mit einer
anderen Anwendung? Und um den ganzen die Krone aufzusetzen bietet AppDNA dann auch eine Lösung für das Problem (nicht in jedem Fall).
Sollten die Probleme nicht Lösbar sein für AppDNA so bietet dies an die Applikation in App-V zu konvertieren.

Momentan allerdings beides noch in einer relativ frühen Phase. Aber durchaus ein spannender Ansatz.

 

Exchange 2016:

Vieles kannte man schon, allerdings das ganze von einem Certified Master nochmal zu hören ist dann doch schon ein Luxus den man sich gönnt wenn man
da sitzt. Zudem gab es einige nette Infos am Rande.

Der Exchange 2016 beinhaltet nun nur noch effektiv eine Rolle. Die Dienste sind dennoch autonom. Dadurch können aber leichter DAGs aufgebaut und eingerichtet werden.

Zudem wurde etwas über die Archivierung im Exchange gesprochen. Diese habe ich ehrlich gesagt noch nie wirklich für voll genommen und wenn dann gab es meist Fremdprodukte die
das erledigt haben. Hier werde ich allerdings nochmal rechnen ob nicht vielleicht doch die integrierte Lösung nicht doch charmanter ist. Vielleicht gibt es da wenn Interesse besteht noch ein
separater Artikel wenn ich das voll und ganz getestet habe.

Auch beim Exchange sieht man das Microsoft die Kunden gerne in der Cloud sieht. Um den Spagat zu machen für die, die dem Braten noch nicht, trauen haben Sie den Exchange Hybrid fähig gemacht. Das heißt ich habe meinen Exchange Vorort in Verbindung mit dem Office 365.

Und das beste zum Schluss: Powershell
Auch setzt Microsoft wieder voll auf die Powershell. Beim Exchange kannte man es aber schon aus vorherigen Versionen. Beim Exchange 2016 aber noch etwas mehr.

 

Windows Server 2016:

Viele viele Neuerungen die wahrscheinlich schon jeder auf etlichen Seiten gelesen hat. Für mich am interessantesten waren die Hyper-V Verbesserungen unter der Haube sowie die Aussage:

Als Hypervisor für Exchange wird explicit Hyper-V empfohlen

Als Grund wurde hier teilweise 40%-45% mehr Performance genannt. Ob das nun so ist sei dahin gestellt. Ich denke das auch VMWare das leisten können wird.

Nano Server – Interessant aber eher interessant für Hoster / RZ
DNS Query Policy – Hier kann man über den Einsatzzweck streiten, definitiv kann man feine Sachen damit anstellen, ob es wirklich effektiv genutzt wird, wird sich zeigen.
Container – Muss ich mich definitiv noch mit beschäftigen

Das war allerdings auch nur ein kleiner Ausblick. Aber dennoch zeigt sich etwas die Richtung wo es hingehen soll. Das ganze nähert sich der Cloud. Viel wurde für RZ Betrieber / Hoster implementiert. Zudem kann man ja mittlerweile sein eigenes kleines Azure als Hoster aufbauen können.

Und um es nicht zu vergessen: Powershell

 

Das Riesengroße Fazit von der Veranstaltung ist definitiv das die Powershell immer wichtiger wird. Microsoft setzt voll und ganz auf seine Skript-Sprache die auch sehr gut zu lernen und verstehen ist. Jeder der sich momentan noch dagegen gewehrt hat dem sei wärmstens empfohlen sich mit dem Thema zu beschäftigen.

 

Fazit zur Veranstaltung: Es hat echt Spaß gemacht, viele nette Leute, leckeres Essen, qualitativ gute Vorträge. Leider ist 1 Tag echt zu kurz um all das voll zu vermitteln.
Um Aber einen kurzen Einblick in die Thematik zu bekommen kann ich wie gesagt jedem wärmstens empfehlen zu einer dieser Veranstaltungen zu gehen.

Ich werde, sofern es mir möglich ist, gern wieder eine Veranstaltung dort besuchen.

 

 

Vieles habe ich hier nur kurz angeschnitten. Wenn euch ein Beitrag interessiert gebt mir ein kurzes Feedback dann werde ich nochmal genauer darauf eingehen.

… und nein das ist kein Werbebeitrag für ADN. Wobei Sie das schon clever machen damit man ADN in guter Erinnerung behält.  Chapó!

ADN – Sonderschicht am Schacht 

Heute bin ich auf der Veranstaltung bei ADN. Macht euch somit heute Abend auf neue Info zu:

  • Azure 

  • Server 2016

  • Exchange 2016

Gefasst. Je nachdem wie lange das ganze hier heute geht warten heute Abend die Infos zur Veranstaltung auf euch!

Ich bin gespannt!

Exchange Monitor – nettes Tool zur Leistungsueberwachung

Die Tage bin ich ueber folgendes Tool gestolpert: Exchange Monitor

exchange-monitoring

Mit diesem Tool kann man sich einen schnellen Ueberblick ueber seinen Exchange Server verschaffen.

 

Der Hersteller bietet zudem noch andere nette Tools, viele sogar kostenlos, an. Die Kostenlosen Tools
sind zwar in der Funktion teilweise etwas eingeschraenkt aber helfen einem doch um einen schnellen Blick
auf das Geschehen zu bekommen.

Hier mal eine kleine Liste vom Hersteller was das Tool so alles kann:

  • Monitor CPU, memory, disk space and disk read/write utilization of exchange servers

  • Monitor the status of Windows Services related to your Microsoft Exchange Server

  • View mail box details such as user count, send/receive queue size, message sent/sec and active/peak client logons

  • Monitor memory details such as transition pages repurposed/sec, page reads/sec and pages input/output per second

  • Spot growing mailbox and remote delivery queues

 

Wie gesagt, ManageEngine bietet noch einige weitere kostenlose Tools an die ich nicht mehr auf meinem Notebook missen möchte.
Schaut einfach mal vorbei und guckt ob nicht auch was fuer euch dabei ist.

#Brexit – selten daemlich (Google Trends)

by Andreas 0 Comments
#Brexit – selten daemlich (Google Trends)

Eigentlich wollte ich hier keine Politik Posts bringen aber das ist einfach die Kroenung der Dummheit.

Schaut euch einmal folgende Seite an: Klick mich

top5

Auf dieser Seite seht Ihr was die Briten so alles gegoogelt haben nachdem Sie erfahren haben das der Brexit beschlossene Sache ist.
Ich will gar nicht weiter auf das Thema eingehen, bildet euch selbst eine Meinung. Viel Spaß beim schmunzeln.

 

Fazit: erst denken, dann nochmal denken, dann entscheiden … Mal gucken was da noch so auf uns zu kommt.

Outlast im Angebot – 4,99 EUR

by Andreas 0 Comments
Outlast im Angebot – 4,99 EUR

Ein kleines Fundstück zum Sonntag: Outlast ist im Angebot bei Steam, fuer 4,99 EUR erwartet euch feinster Horror.

outlast_scene

Wer auf Horror Games steht fuer den ist Outlast ein must have! Zuviel wird nicht verraten, ich kann euch nur vor den ein oder anderen Schockmoment warnen 🙂

Hier noch der Link zum Steam-Shop. Warnung: nichts fuer schwache nerven!